SEO Tools – eine Beschreibung von Advanced Web Ranking und Advanced Link Manager

Gleich vorweg: ich bin kein großer Fan von SEO Tools. Wenn ich genug Zeit hätte (und meine Kunden genug Geld hätten), würde ich mich auf ein Minimum an Tools beschränken: Firefox mit Erweiterungen für SEO, Google Analytics, und einige Tools für die Suchbegriff Recherche – vor allem den Keyword Tool von Google AdWords.

Manuelle Analyse einer Website

Ich sehe die manuelle Analyse einer Website als eine Phase der Einarbeitung in den Markt. Ich lerne dadurch die Konkurrenz kennen, erfahre mehr über häufige Fragen von Kunden und Interessenten – was mir in der Folge für kreative Link-Aufbau-Taktiken und das Schreiben von neuen Inhalten wichtige Informationen liefert und mir gleichzeitig dabei hilft, eine erste Liste von möglichen Suchbegriffen zu erarbeiten, die ich dann als Ausgangspunkt für die Suchbegriff-Recherche verwende. Mit Yahoo SiteExplorer analysiere ich die eigenen Back-Links, sowie die der Konkurrenz. Die Ergebnisse halte ich in Excel-Tabellen fest, mache Notizen und bekomme nicht nur ein Gefühl dafür, wieviel Arbeit für Top-Rankings notwendig sein wird, sonder erarbeite im Laufe dieses Prozesses eine Strategie für die Suchmaschinenoptimierung.

Mit dem Ranking-Check, also dem Beobachten von Rankings für verschiedene Suchbegriffe bei den wichtigsten Suchmaschinen, verhält es sich ähnlich. Ich halte alles in Excel-Tabellen fest und mache mir Notizen über die Konkurrenz. Durch das manuelle Überprüfen der Rankings lerne ich die erste Trefferseite der Suchmaschinenergebnisse kennen. Ich verstehe die Mischung aus informativen, kommerziellen, lokalen, usw. Ergebnissen auf der ersten Seite und plane eine Strategie, um die eigene Website dort unterzubringen. Ich erkenne auch, welche Strategien die Konkurrenz anwendet, um dort zu erscheinen.

Meiner Meinung nach geht nichts über derartige manuelle Analysen. Leider gibt es aber Grenzen für diese Arbeitsweise. Wieviele Projekte und wieviele Suchbegriffe kann man auf diese Art und Weise überblicken? Wann verliert man sich unnötig in langwierigen Prozessen, die auch automatisiert werden können?

SEO Tools: Ranking Check und Link Analyse

An diesem Punkt muss man auf Tools zurückgreifen, um Teile der Arbeit zu automatisieren. Wenn man ein gutes Verständnis für den Prozess hat, das heisst, die Arbeit auch ohne Tools machen kann, wird man auch die Ergebnisse und Auswertungen von SEO Tools besser verstehen und richtig nutzen.

Hier möchte ich zwei SEO Tools vorstellen, die mir meine Arbeit als Suchmaschinenoptimierer sehr erleichtern und viel Zeit sparen. Beide Tools sind sehr komplex und für Profis gedacht. Ich möchte mich hier auf die wichtigsten Module beschränken, da man sich, genauso wie bei der manuellen Analyse, auch in Tools verlieren kann. Durch zu viele Daten kann man schnell an einen Punkt kommen, an dem man den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sieht.

Advanced Web Ranking

Advanced Web Ranking ist ein Profi Tool, um die Rankings für verschiedene Suchbegriffe über längere Zeiträume hinweg zu verfolgen. Durch die graphischen Auswertungen kann man so sehr schön die Entwicklung der Rankings sehen und auch die Rankings mehrerer Websites miteinander vergleichen. Durch die integrierten Filter kann man genau die Information bekommen, die man gerade braucht.

Das Tool ist sehr übersichtlich angelegt, es ist einfach neue Projekte anzulegen und sie zu verwalten.

Über das Modul „Beste Seiten“ kann man die am besten gerankten URLs für einen beliebigen Suchbegriff sehen. So kann man, ohne für jede konkurrierende Seite ein eigenes Profil anzulegen, die Konkurrenz im Auge behalten und Entwicklungen verfolgen.

Ein wesentlicher Faktor, der dazu beiträgt, mich für dieses Produkt zu entscheiden, ist die Tatsache, dass man lokale Suchmaschinen auswählen kann und auch sehr genaue Daten bekommt. Viele meiner internationalen Kunden optimieren gezielt für lokale Suchmaschinen. Einige haben auch mehrsprachige Websites und möchten zum Beispiel mit der deutschen Version auf Google.de ranken, mit der französischen Version auf Google.fr ranken und mit der englischen Version bei Google.com ganz oben erscheinen. Wenn es sich nun um 50 Suchbegriffe pro Sprache und Land handelt, kann man sich vorstellen, wie aufwändig es wäre, die Rankings eigenhändig zu überprüfen und in einer Excel Tabelle zu dokumentieren. Gerade für solche Projekte ist der Advanced Web Ranking Tool eine wirkliche Hilfe und stellt eine deutliche Arbeitserleichterung dar. Den integrierten Keyword Research Tool verwende ich zwar nicht, aber er sieht ganz brauchbar aus.

Eine weiter Stärke des Tools sind die Bericht-Funktionen. Man kann die Berichte in allen gängigen Formaten exportieren. Natürlich kann man die Berichte auch automatisieren und sich regelmäßig per Email zusenden lassen.

Im großen und ganzen ist Advanced Web Ranking ein solides Tool, das alles macht, was man sich wünscht. Website Rankings bzw. Search Engine Rankings lassen sich damit sehr gut verfolgen. Es ist einfach zu bedienen und ist vor allem auch präzise – die Auswertungen stimmen fast immer mit meinen manuellen Prüfungen überein.

Link: Advanced Web Ranking

Advanced Link Manager

Mit dem Advanced Link Manager lassen sich alle Links zu und von einer Website genau verfolgen. Der große Vorteil gegenüber anderen Diensten, wie zum Beispiel dem Yahoo SiteExplorer (abgesehen von der Tatsache, dass es Gerüchte um ein baldiges Ende gibt und man außerdem nur bis zu 1000 Back-Links angezeigt bekommt), ist die Link Analyse über längere Zeiträume. Die Entwicklung von Links lässt sich langfristig verfolgen und auch graphisch darstellen. Damit kann man die Erfolge, oder auch Misserfolge, von Link-Aufbau Kampagnen nachvollziehen.

Mit dem Advanced Link Manager kann man nicht nur die Anzahl der erworbenen Links verfolgen, sondern auch deren Qualität analysieren. Sehr übersichtlich sieht man eine Liste der URLs, sowie andere Merkmale der verweisenden Seiten: PageRank (natürlich nur den Google Toolbar Page Rank), Alexa Rank, Anzahl der Links auf der Seite, ob der Link ein NoFollow Attribut hat, und vieles mehr.

Ganau so wie bei dem Advanced Web Ranking Tool kann man auch bei dem Advanced Link Manager alle Berichte exportieren und sie schön aufbereitet mit graphischen Darstellungen bei Besprechnugen vorzeigen. Dieser Punkt stellt für mich auch eine deutliche Arbeitserleichterung dar.

Schnell, professionell und einfach – wie man es sich von einem Analyse Tool erwartet um die Link Popularity zu verfolgen.

Link: Advanced Link Manager

2 Antworten
  1. Marcus Maurer says:

    Die Dokumentation ist genau richtig. Den Markt für sich und seine Kunden inkl. der Mitbewerberseiten zu kennen ist eine wichtige Voraussetzung.

    Eine Kontrolle des Zustands während und gerade nach einer aktiven Optimierung ist aber lästig, wenn die Informationen nicht transparent und übersichtlich aufbereitet und automatisiert erhoben werden.

    Wir setzen beide Tools ebenfalls bei der Suchmaschinenoptimierung seit mehreren Jahren ein.

    Das jüngste Update auf die Version 8.x ist allerdings sehr gewöhnungsbedürftig.

    Antworten
    • admin
      admin says:

      Hallo,
      ja, beim letzten Update hat sich das UI stark geändert. Dauert einige Zeit, sich damit zurechtzufinden…
      Bin gespannt, wie der neue ALM aussehen wird.

      lg
      Thomas

      Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *